Greifenberg, 09.08.2020, von Schwaiger

Doppeleinsatz nach Brand in Mehrfamilienhaus in Greifenberg

Eigentumssicherung, Notstromversorgung und Gebäudeabstützung: THW Landsberg zusammen mit anderen OV im Großeinsatz nach zwei Bränden im gleichen Gebäude.

Jeweils um exakt 00:47 wurde am 08.08.2020 und 09.08.2020 eine Alarmstufenerhöhung auf B4 durch die ILS Fürstenfeldbruck alarmiert. Neben einem Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungsdienst wird dadurch auch unser Fachberater zur Einsatzstelle gerufen. 

Am 08.08. hat ein Brand in einem Kellerabteil nahezu die vollständige Energieversorgung des Gebäudes lahm gelegt, zudem wurden bei Türöffnungsarbeiten Wohnungstüren in Mitleidenschaft gezogen.

Nach Rücksprache mit der Feuerwehreinsatzleitung und der Hausverwaltung vor Ort wurde nach der Brandbekämpfung der THW Ortsverband Landsberg zu Eigentumssicherung und Notstromversorgung alarmiert.

Durch unseren technischen Zug wurden Wohnungstüren provisorisch verschlossen bzw. instandgesetzt sowie Kühlgeräte, u.a. die einer Apotheke und einer Bäckerei, zeitweise mit Notstrom versorgt. Der Einsatz unter Leitung unseres Zugführers Sebastian Bauer zog sich bis in die frühen Abendstunden.

Ziemlich genau 24 Stunden später brannte es erneut, in einem anderen Kellerabteil. Der zweite Brand war ungleich verheerender: es war der Feuerwehr aufgrund der extremen Temperaturen zunächst nicht möglich zum Brandherd vorzudringen. Durch die lange Belastung bei Temperaturen von über 500°C wurde die Kellerdecke in weiten Teilen schwer beschädig. Für eine genauere Einschätzung des Schadens und zur Planung weiterer Maßnahmen wurde daher kurz vor Sonnenaufgang, durch unseren Fachberater vor Ort, der Baufachberater des THW Weilheim nachalarmiert. Nach einer Besichtigung wurde dann abermals Gesamtalarm für das THW Landsberg sowie eine Mannschaft des OV Weilheim ausgelöst.

Da ein großer Teil der Abstützarbeiten sowie kleinere Nachlöscharbeiten im Kellergeschoß nur unter schwerem Atemschutz möglich waren, wurden im Verlauf weitere Atemschutzgeräteträger von den umliegenden Ortsverbänden Weilheim, Fürstenfeldbruck und München West nachalarmiert. Die verbrauchten Sauerstoffflaschen wurden durch die Feuerwehr Türkenfeld wieder befüllt. Auch diesmal zogen sich die Arbeiten bis in den späten Abend.

Wir bedanken uns herzlich bei allen beteiligten Einsatzkräften von Feuerwehr, Rettungsdienst, ILS, Polizei und THW, sowie bei den Ladenbesitzern der Hausverwaltung und den Anwohnern für die reibungslose Zusammenarbeit und die Unterstützung.

Weitere eingesetzte Kräfte:

Feuerwehren: Greifenberg, Windach, Eresing, Eching, Dießen, Kaufering, Schondorf, Landsberg, Pflugdorf/Stadl, 

THW: Weilheim, Fürstenfeldbruck, München-West

Polizei Dießen

Rotes Kreuz KV Landsberg

Presse:

Landsberger Tagblatt 1

Landsberger Tagblatt 2

BR

Sueddeutsche


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: