Landsberg am Lech, 28.05.2020

Coronakrise: Pandemiezentrum und Logistik fordern THW Landsberg

Der fortwährende Transport von Schutzausrüstung und die Unterstützung beim Aufbau eines Pandemiezentrums sorgen für reichlich Arbeit

Mehr als 50 Transportfahrten haben die Helferinnen und Helfer des THW Landsberg bereits absolviert. Schutzausrüstung, ein knappes Gut in dieser Zeit, wird von A nach B transportiert.

Zudem wurde die Unterstützung des THW Landsberg für die Errichtung des Pandemiezentrums des Landkreises Landsberg am Lech angefordert. Mehr hierzu in der Pressemitteilung

In Summe wurden bereits mehr als 1400 ehrenamtliche Einsatzstunden absolviert und mehr als 1000km gefahren, zum Wohle der Bevölkerung. Ein Ende ist derzeit noch nicht in Sicht.

Auch der Kreisbote Landsberg hat schon über unsere Arbeit berichtet.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: